Ausdauersportler Marathon - und Ultraläufer Tobias Muth

  Startseite
    Mein Training
    Laufberichte
    Laufausrüstung
    Veranstaltungen
    Sonstiges
    Weblog intern
  Über...
  Archiv
  Rückblick 2007
  Wettkampf 06 1/2
  Wettkampf 06 2/2
  Rückblick 2005
  5.City HM Frankfurt 07
  Wer-kennt-wen.de TANs
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   
   Eigene Seite
   Mein Heimatort
   Panoramio Bilder Brechen
   Wer-kennt-wen
   Online Lauftagebuch
   Team Erdinger Alkoholfrei
   DUV
   DVV (IVV) Termine
   Goldener Grund Pokal



http://myblog.de/langstreckenlauf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Berichte von Tobias Muth

5. City Halbmarathon Frankfurt 04.03.07



Nachdem ich in den letzten Jahren mein Frühjahr-Halbmarathon immer im Königsforst (Ende März) bestritten hatte. Sollte es nun mal eine Halbdistanz am Monatsanfang sein. Deshalb meldete ich mich kurzfristig für den City Halbmarathon in Frankfurt an.

Also am Sonntagmorgen ab nach Frankfurt, die 70km bis dorthin ein kleiner Katzensprung. Das Nordwestzentrum (Startort) war schnell gefunden und ein Parkplatz ebenso (direkt beim Start). Nur noch die Startunterlagen holen und das Umziehen stand noch an. Das Wetter war am Morgen schon so gut, das man sich nicht so warm anzuziehen musste. Natürlich zog ich mir auch mein "kreiertes" Erdinger Trikot über.

Wenige Minuten vor dem Start legte ich mir die Renntaktik fest. Großes hatte ich nicht vor und an meine Bestzeit von 1:29h keinen Gedanken verschwendet. Mit 1:35-1:45h wäre ich schon vollkommen zufrieden gewesen. Dem entsprechend lief ich dann auch nach dem zweiten Startschuss (Elite 40 Teilnehmer/innen waren 2min früher gestartet) los. Es war ein sehr imposantes Bild, gerade an den Brücken und am Wendepunkt, um zum einen die Elite zu sehen und zum anderen den "Lindwurm" der 3000 Starter/innen.

Die ersten 5km durch Frankfurt-Nordweststadt verliefen für mich ganz gut. Weil es zum Teil auf der Stadtautobahn gelaufen wurde, gab es sehr viel Platz zum Überholen. Die folgenden Kilometer führten am Ginnheimer Turm (auch "Spargel" genannt) und der Universität zur Innenstadt weiter.

Bei Kilometer 9 gab es für mich doch eine kleine Überraschung, ein Streckenabschnitt mit einem Gefälle. Naja! Bergrunter ist ja schön, aber den Abschnitt musste man bei Kilometer 15 bis 16 wieder zurück Laufen. Aber es war ja noch Zeit, denn es gab auch jetzt mehr Zuspruch von den Zuschauern am Strassenrand. So verging die Zeit durch die Innenstadt und am Main wie im Flug.

Ruckzuck und immer noch bei guter Kraft und Laune kam die besagte Steigung. Die doch gut absolviert und bei Kilometer 16 war das Ziel ja nicht mehr soweit. Zu dem war die Strecke doch recht Profiliert und es ging leicht bergab in Richtung Ziel.

Ein Blick auf die Uhr ließ mich ja fast Euphorisch werden, Kilometer 17 und das bei einer Zeit von 1:15h. Sollte da mehr möglich sein? Bestzeit natürlich nicht mehr, aber mit ein wenig Druck unter 1:35h. Tatsächlich schaffte ich es bis ins Ziel mit einer Zeit von 1:32:51. Für mich eine kleine Sensation! Zu dem war ich auch sehr schnell wieder Fit und hatte keinerlei Probleme. So machte es mir richtig Spass.

Deshalb gönnte ich mir als kleine Belohnung nach dem Lauf, mein mitgebrachtes "Erdinger Alkoholfrei". Schade das nicht alle Teilnehmer/innen die Gelegenheit hatten.

Einen kleinen Gruß an die "Teamkollegen", Stefan Klapp (1:29,18) und Elmar Frick (1:42,19). Ein schönes Team Ergebniss für das "Team Erdinger Alkoholfrei" mit 4:44:38h.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung